top of page

Veratrum viride

This image is in the public domain because its copyright has expired. This applies worldwide.

Veratrum viride, verwandt mit Veratrum album zeigt vor allem Wirkung auf die Lunge und weist einen auffälligen roten Streifen auf der Zunge auf. Es steht im Zusammenhang der Anschoppungsphase bei einer Pneumonie und ist im Gegensatz zu Veratrum album ein Mittel mit deutlicher Kongestion.

Veratrum album hat Blässe und Kollaps, Veratrum viride hingegen Blutandrang und Röte.

Interessant ist hier die alte Bezeichnung N. pneumogastricus für N. Vagus und das Bild zeigt den Verlauf des Vagus in Bezug auf Zunge, Lunge und Magen. Dieser Hinweis stammt aus unserem MM Kurs Materia medica von Z-A und ich bin meinen Teilnehmen dankbar für die Impulse und neuen Lichtblicke! Das Video aus unserem Materia medica Kurs erhalten alle Teilnehmer unseres Kurses, hier zu buchen

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page