top of page

Naturmedizin zum Greifen nah

Langes Wochenende - Jetzt raus in die Natur

Die Natur hält zahlreiche Schätze bereit, und einer der kostbarsten sind zweifellos Heilkräuter. Seit Jahrtausenden werden diese Pflanzen für ihre medizinischen Eigenschaften geschätzt. Das Sammeln von Heilkräutern ist nicht nur eine interessante Aktivität, sondern auch eine Möglichkeit, die Verbindung zur Natur zu stärken und von den natürlichen Heilkräften zu profitieren. Heilkräuter zu sammeln erfordert ein gewisses Maß an Wissen und Achtsamkeit. Es ist wichtig, die Pflanzen genau zu identifizieren, bevor man sie sammelt, um Verwechslungen und potenzielle Risiken zu vermeiden. Die beste Zeit, um Heilkräuter zu sammeln, ist oft im Frühling und Sommer, wenn die Pflanzen in voller Blüte stehen und ihre heilsamen Inhaltsstoffe konzentriert sind.

Beim Sammeln von Heilkräutern ist es wichtig, die Umwelt zu respektieren.

Pflanzen sollten nur in geringen Mengen entnommen werden, um ihr Überleben zu gewährleisten. Es ist auch ratsam, nur von unbelasteten Standorten zu sammeln und niemals gefährdete Arten zu ernten.

Eine wunderbare Möglichkeit, die Heilkraft der Natur zu erkunden

und von ihrer Vielfalt zu profitieren. Es ermöglicht uns, eine enge Verbindung zur Natur herzustellen und unser Wissen über traditionelle Heilmethoden zu erweitern. Durch das Sammeln und Verwenden von Heilkräutern können wir die natürliche Medizin in unser Leben integrieren und unser Wohlbefinden auf natürliche Weise fördern. Also ziehen Sie Ihre Wanderschuhe an, begeben Sie sich in die Natur und tauchen Sie ein in die faszinierende Welt des Heilkräuter-Sammelns!

Kräuterworkshop in Großhansdorf bei Hamburg

Das haben wir am letzten Wochenende gemacht:

  • Ein Mückenspray für unsere Kräuterwanderung, es hat mal besser mal schlechter geholfen, die Mücken waren ausgehungert

  • Salben und Cremes gerührt, wobei aus einer Creme eher eine Lotion wurde

  • Tinkturen aus unseren gesammelten Kräutern

  • Hydrolat aus Salbei und Majoran

  • Blütenessenzen im Sinne von Edward Bach

  • Kräutersalz , da wurden die Teilnehmer sehr kreativ :-)

  • Meerrettichpaste mit ordentlich Wumps

Das Essen war hauptsächlich vegane Kräuterküche und niemand musste hungrig bleiben.


Es gab auch etwas Theorie, aber weil wir alle so kreativ waren dient das Skript dem Nacharbeiten der Theorie.


Es war wirklich ein schönes Erlebnis mit fast allen Teilnehmern des Phyto Kurses. Nächstes Jahr dann am 1. und 2. Juni 2024. Ich freue mich schon darauf!


Hier einige Fotos vom Wochenende:



Eindrücke von dem letzten Phytotherapie Workshop


21 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page