top of page

Homöopathische Kinderanamnese

Die Anamnese ist die Geschichte des Kranken und der Krankheit


Die Kinder Anamnese unterscheidet sich nur wenig von der Erwachsenen Anamnese.

Wir fragen nach der Empfindung, der Kausa, also der Ursache des Leidens, den Modalitäten und den Begleiterscheinungen.


Beim Kind haben wir, je nach Alter, häufig das Problem, dass wir gar nicht genau fragen können, wie die Empfindung genau ist. Das ist aber sehr wichtig für die homöopathische Anamnese.

Das heißt, wir sind bei kleineren Kindern viel mehr auf die Beobachtungen angewiesen. Gerade die Begleiterscheinungen, wie Durst, Hitze, Kälte und unter anderem, Schweisse können uns hier helfen. Es geht um die Grundregulation.


In dem Lernmodul aus unserer Grundausbildung Homöopathie

kannst du eine ganze Menge dazu lernen und auch interaktiv mitmachen bei der Befragung der kleinen Patientin:



Lernmodule sind Bestandteil der Homöopathie Ausbildung bei e-Vidia

25 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page