top of page

Bufo rana


Erdkröte Tiermittel

Dieses Mittel besprechen wir am 8.1.2023 im Materia medica Kompaktseminar beim Liebe und Verlangen

Echte Kröten (Familie Bufonidae) kommen in den gemäßigten und tropischen Zonen Europas. Asiens, Afrikas und Amerikas in ca. 350 Arten vor.

Weil Kröten für die Fortpflanzung auf das Wasser angewiesen sind, wandern sie. Dabei legen sie pro Tag Strecken von bis zu einem Kilometer zurück. Die Erdkröten beginnen schon auf der Wanderung, sich zu paaren, so dass die größeren Weibchen die Männchen huckepack weiterschleppen müssen. Am Teich oder Tümpel angekommen, legen die Weibchen nach einigen Tagen ihren Laich ab, der von dem Männchen besamt wird.

Selbst unsere heimischen Kröten produzieren ein giftiges Hautsekret, welches als wirksames Mittel gegen Fressfeinde eingesetzt wird. Werden Erdkröten doch einmal angegriffen – zum Beispiel von einer Ringelnatter -. recken sie sich hoch und blähen sich auf, um möglichst groß zu erscheinen.

Überlegungen zum homöopathischen Mittel Bufo Rana: Sehen wir uns das Gesicht einer Kröte an, dann können wir eine Eigenschaft des Mittels schon erkennen. Kröten sehen nicht intelligent aus, sie sind langsam und dennoch erregt.

Halluzinationen, Speichelfluss, Atembeschwerden Abgeschlagenheit, Schläfrigkeit, Lähmung.

Einfluss auf den Herzschlag – verlangsamt oder beschleunigt.

Erbrechen und Krämpfe.

Akute Entzündung mit Eiter und Brennen.

Kinder sind hyperaktiv, frühreif, wollen allein sein, um zu masturbieren.

Die Sprache ist undeutlich und als Folge daraus wird Bufo schwer verstanden, was es wütend macht, weil es nicht verstanden wird.

Der Zorn kann zum Beißen und Zerreissen führen.

Will alleine sein (um zu masturbieren), aber hat Angst alleine zu sein.

Epileptische Anfälle treten zusammen mit Hautausschlägen auf.

Lymphödeme und Lymphangitis, Blasen an den Händen und Füßen.

Bufo ist sehr empfänglich für Musik.

Typisch ist auch ein Riss in der Zunge.


übersetzt aus “Vijnovsky Homoeopathic Materia Medica” Psychische Symptome – Idiotie bei Kindern; Oligofrenie; Kindisches Verhalten der Erwachsenen: spricht, lacht und weint wie ein Kind, schreit und wird plötzlich ärgerlich – Großer Hang zur Masturbation. Hat immer seine Hände auf seine Genitalien. – Verlangen nach Einsamkeit, fürchtet sich jedoch beim Alleinsein. Will allein sein um zu masturbieren. – Furcht vor Krankheit, zu sterben, vor Tieren. Besorgt um seine Gesundheit. – Reizbar, wird wütend, wenn sie nicht verstanden wird. Beißen, beißt sich auf die Zunge. Wutanfälle, springt aus dem Bett und läuft wie wild umher. Moralische Verderbtheit. – Kann es nicht dulden, Musik zu hören und sich spiegelnde Objekte zu sehen. – Traurig, unruhig, ungeduldig. Angst, dass etwas Schreckliches geschehen wird. Ringt die Hände beim Umhergehen – Lachen wie verrückt, lacht und weint leicht.ALLGEMEINE Symptome Eines der wichtigsten Medikamente bei Epilepsie. Krampfanfälle im Schlaf, – während des Geschlechtsverkehrs, – nach einem Wutanfall, – bei Angst, Onanie oder bei sexueller Erregung, – in der Nacht oder um Mitternacht, – vor der Menstruation oder bei unterdrückter Regel – während einer Eiterung – bei Neumond – in einen warmen Raum – Vor dem Anfall ist der Patient reizbar, Mydriasis, mit einer Bewegung, als ob er leckte sich die Nase rieb. Kurz vor dem Anfall, verdreht er die Augen nach oben und links bei weit geöffnetem Mund, versteifte seine Glieder, klappte seine Daumen ein. Kontrakturen, erst nach rechts und dann nach der linken Seite. – Krampfanfälle mit Beginn im Gesicht oder Bauch-oder Solar-Plexus. Während des Anfalls, ist das Gesicht ist grau, rot, geschwollen, verzerrt und verschwitzt, herausgestreckte Zunge mit blutig, schaumigem Speichel. – Urin, Schweiß reichlich. – Heftigen Bewegungen der Glieder und chronisch, tonische Anfälle. – Bewusstlosigkeit. Nach dem Anfall tiefer Schlaf, aber auch heftige Kopfschmerzen, kalte Gliedmaßen, Bewusstlosigkeit und heißes Gesicht. – Schlimmer beim Aufwachen in einem warmen Raum, Wärme, Ofenwärme. – Besser: Baden, frische Luft, Fuß in heißem Wasser.

– stinkende Sekretionen – Blutung. – M. Parkinson

– Verlangen: Süßigkeiten und alkoholische Getränke, süße Getränke.

Besondere Symptome – Kopfschmerz besser bei Epistaxis (Melilotus, Psorinum), schlimmer durch Licht, Lärm und nach dem Frühstück. – Kopfschmerz während und nach der Menstruation. Druck, als ob zwei eisernen Händen die Schläfen greifen. – Gefühl, als ob heißer Dampf zum Scheitel steigt – Schwierigkeit rechtes Auge zu öffnen. Gelähmtes linkes oberes Augenlid. Bläschen an den Augen. Mydriasis. – Eitrige Otorrhoe – Empfindlich gegen jedes Geräusch – Wellen von Wärme übers Gesicht. Gesicht steif und verzerrt. – Lähmung der Zunge. Stottern, wird er böse, wenn man ihn nicht versteht – Blau-schwarze Zunge. – unfreiwillige vorzeitige Ejakulation – Masturbation iunkontrolliert. – Leistenbruch – Bubonen. – Ovarien hypertrophisch, mit Brennen und stechenden Schmerzen. Ovarialzysten. – Menses häufig und reichlich,wässrige Absonderungen, blutig, reizend, sehr übel riechend. – Mammacarzinom – Die Milch kommt mit Blut vermischt. – Gebärmutterkrebs. – Tumoren und Polypen der Gebärmutter. Ulzeration des Gebärmutterhalses. – Brennen wie Feuer in der Lunge, schlimmer Husten. – Kehlkopfhusten durch Kitzeln – Husten mit kalten Füßen. – Lungentuberkulose. Lungengangrän. – Stechenden Schmerz im oberen Drittel des Brustbeins – Kopfschmerzen, während der Menstruation. – Zusammenziehen des Herzens. – akut eitrigen Lymphangitis in der oberen Gliedmaßen. – Große gelbe Blasen an den Fußsohlen und Handflächen, mit scharfem gelb-Sekretion. – Chronische Phlebitis. – Die Arme schlafen leicht ein – Schwellung der Hände und Arme, brennende Schmerzen. Zittern, Krämpfe, die ihn wecken. – Ischias. Schwäche in den Beinen, – schwankender Gang (Gehirnerweichung). – große Muskelkraft, springt lieber als dass er geht – Benommen nach dem Essen. – Periodische Fieber – Haut grün, schmutzig, ölig. Große Blasen, gelb, sie sich öffnen, so dass eine rohe Oberfläche zurückbleibt, mit stinkendem Sekret; – Bläschen gangränös. Frostbeulen. – Anthrax. – Starkes Schwitzen, ölig. – Anästhesie und Hyperästhesie. – Pemphigus. Pusteln. Eiterung durch die geringste Wunde.

MM Boger

REGION Herz Blut Kreislauf Nieren Sexualorgane. Ovarien Leiste HautSCHLECHTER Im warmen Zimmer Sexuelle Erregung (Masturbation) Während Schlaf Geringste Bewegung Verletzungen

BESSER Blutungen (Lach., Melil., Sars.). Kühle Luft. Baden; Füße in heißem Wasser.

Fettleibigkeit. Depravation und schlechte Erbanlagen. Niedrige Gesinnung und schleichende Krankheitsformen. Früher Zusammenbruch. Sickerblutungen; Brustwarzen, Speichel, etc. (Bov.). Eiterungsgefühl. Wie ein Pflock in den Gelenken. Brennen; fliegende Hitze. Erröten. Schwellungsgefühl morgens. Zittern und wie elektrische Schläge durch den Körper. Epilepsie, die im Zusammenhang mit den Sexualfunktionen steht. Wassersucht.

Moralische Depravation. Kindisches, albernes Kichern. Redet Unsinn, wird dann zornig, wenn man ihn nicht versteht. Schwacher Verstand. Furcht vor Tieren und Fremden. Doppelzüngigkeit. Kissen schmerzt am Hinterkopf. Als rollten kalte Kugeln durch die Därme. Asthma. Erstickender Husten. Als schwimme oder schlage das Herz in Wasser oder Luft. Schnelle Herztätigkeit; bei Exophthalmus. Starker Schmerz in den Brüsten, < nachts. Lumbago, < Aufstehen oder bei der geringsten Bewegung. Empfindungslose Stellen. Rote Streifen unter der Haut. Lymphangitis. Panaritium. Bullae. Gänsehaut.

Komplementär: Calc-c. Antidot: Op. Verwandt: Bar-c. Grap. Tarn.

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page