top of page

Atropa Belladonna und andere Solanaceae

Na, an was erinnert dich diese Frucht?

Ich habe das Bild mit einer KI erstellt und dabei die Suchbegriffe Atropa belladonna, Erregung und Pupille eingegeben.


Die Tollkirsche hier im Bild erinnert an eine Aubergine und das ist ja auch klar, denn beides sind Nachtschattengewächse.


Die Tollkirsche: Atropa belladonna

Die Aubergine: Solanum melongena - wird übrigens auch in der Homöopathie eingesetzt aber nur selten


Übersicht der Solanaceae

Die Giftigen

  • Belladonna

  • Brugmansia

  • Hyoscyamus

  • Mandragora

  • Stramonium

  • Solanum nigrum

  • Solanum tuberosum aegrotans

Die Halb-Giftigen

  • Tabacum

  • Dulcamara

Die Essbaren

  • Lycopersicum

  • Solanum tuberosum

  • Solanum melongena

  • Capsicumannum


Die Gifte der Nachtschattengewächse (Solananceae)

1. Atropin

Alkaloid

  • Verwendung als Anticholinergikum, Spasmolytikum (Bronchien), Anti-Parkinson-Mittel, Mydriatikum

Letale Vergiftung ab 3-5 (Kinder) und 10-20 /Erwachsene) Tollkirschen

Wirkung:

  • Parasympathikolytisch

  • Tachycardie

  • Mundtrockenheit – Heiserkeit – Schluckbeschwerden - Sprachstörungen

  • Mydriasis und Akkomodations-Störungen

  • Unruhe – Tobsucht – Verwirrtheit - Halluzinationen

  • Hyperthermie – rote, trockene Haut

  • Harnverhaltung

  • Klonische Krämpfe - Koma

  • Atemdepression – Tod durch zentrale Atemlähmung

Therapie:

  • Magenspülung und Kohletabletten

  • Vitalfunktionen überprüfen und eventuell beatmen

  • Katheterisierung

  • Schleimhäute befeuchten

  • Gabe von indirektem Parasympathikomimetikum – Physostigmin - hemmt die Cholinesterase – Acetylcholin wird im synaptischen Spalt langsamer abgebaut

2. Hyoscyamin

Alkaloid in Hyoscyamus – Atropa belladonna – Mandragora – Datura

Vergiftung wie Atropin

Anwendung:

Verletzungen am Auge – spastische Zustände der glatten Muskulatur


3. Solanin

Alkaloid in Kartoffeln und Tomaten (unreife Teile)

Lokales Reiz- und Protoplasmagift – hitzebeständig

Übelkeit – Diarrhoe – Mydriasis – Schwindel – Krämpfe – Fieber – Dyspnoe

Zuletzt Atemlähmung

Hämolyse


4. Scopolamin

von Kriminellen benutzt, um Opfer in Trance zu versetzen und willenlos zu machen. Verabreicht wird das geruchs- und geschmacklose Mittel mit Speisen und Getränken oder es wird über präparierte Zigaretten inhaliert.

Scopolamin wird als willenskraftlähmende Droge in Geheimdienstkreisen sehr geschätzt, weil sie amnestische Wirkungen besitzt und die Einleitung der Hypnose erleichtert.


Themen der Solanaceae

• Abtauchen in eine Anderswelt

• Hemmungen - bzw. Verlust von

• Tiere und Instinkte (Unterschied Kinder und Erwachsene)

• Plötzlicher explosiver Zorn (zuhause)

• Gewalt - Opfer von

• gestaute Kontrolle

• Redseligkeit

• Nächtliche Symptome

• Licht und Dunkelheit

• Unterdrückte Emotionen

• Eher rational als emotional

• Hunde und Wölfe

• Kontakt zur inneren Instinkten

• Spaltung Bewußtsein und Unterbewußtsein




13 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page