top of page

Adventskalender: Auflösungen und Gewinner

Hattest du schöne Feiertage?

Ich habe die Zeit mit Kindern und Enkelkindern sehr genossen und ab morgen bin ich bis zum 30.12. auch wieder telefonisch zu erreichen.

Hinter dem letzten Türchen unseres Adventskalenders befand sich eine Fall mit einer histrionischen Persönlichkeitsstörung. Die Gewinner erhalten noch heute ihren Gutschein.

Kommen wir nun zum Hauptgewinn bzw. Sonderpreis für die meisten gelösten Rätsel/Aufgaben hinter den Türchen:

Gezählt wurden nur die Lösungen, die direkt in die Datenbank des Adventskalenders eingingen, also per 100% richtig erkannt wurden, wer diese Datei einsehen möchte kann mich danach fragen.

Es war knapp:

Annika, Birgit, Jenny und Mayte liegen dicht bei einander.

Gewonnen hat Birgit Lille mit 13 100% Richtigen! Ich schicke noch heute den Gutschein über 150 Euro zu.

Das waren die Preis-Fragen hinter den Türchen:

nicht immer gab es eine Frage zu beantworten -manchmal waren es einfach Geschenke:

  1. Was trifft zu für folgende Medikamente?

Zolpidem (Schlafmittel) -> Frauen haben am nächsten Tag häufiger Verkehrsunfälle – richtig

ASS (100 mg Dosis) schützt Männer zwar vor Schlaganfall, nicht aber vor Myokardinfarkt, bei Frauen ist dies genau umgekehrt – falsch

Männer benötigen ca. 40 Prozent mehr Morphin als Frauen, um einen analgetischen Effekt zu erzielen – richtig

Frauen sprechen schlechter auf eine Betablockertherapie an.- falsch

Frauen benötigen höhere Dosierungen von Antipsychotika zur Kontrolle ihrer Symptome.- falsch

Es gab einen Gutschein über 50 Euro für den Crashkursthema Pharmakologie zu gewinnen – wer reinen Gutschein hat kann diesen noch bis zum 31.12.2021 einlösen.

2. Welche Aussagen zu Wunden treffen zu? Wähle 2 Antworten!

A Das Infektionsrisiko bei einem Katzenbiss ist generell höher als bei einem Hundebiss.

B Beißende Menschen können keine Tollwut übertragen, da sich bei ihnen das Virus im Speichel schlecht vermehren kann.

C Besteht eine Wunde am Bein bereits länger als 8 Stunden, darf kein primärer Wundverschluss erfolgen.

D Aseptische Wunden sind durch einen starken Keimbefall charakterisiert.

E Offene Wunden erhöhen die Gefahr einer Tetanusinfektion, nicht jedoch einer Infektion mit dem Corynebacterium diphtheriae.

Richtig: AC

Zu gewinnen: Aufzeichnung aus dem Materia medica Kompakt-Onlinekurs, der wieder im September 2022 startet.

3. Welche der folgenden Blutwerte weisen auf eine Niereninsuffizienz hin? Wähle 2 Antworten!

Gesamteiweiß im Serum 7,9 g/dl – Richtig

Bilirubin 2,3 mg/dl – Falsch

GFR 60 ml/min – Richtig

Kalium 6,0 mmol/l – Falsch

Harnstoff 32 mg/dl – Falsch

Zu gewinnen :  Gutschein 35 Euro für Thema Labor – wirklich einprägsam von Eva in insgesamt 2 Doppelstunden erklärt

4. Was ist typisch für Causticum? (Homöopathiefrage)

Richtig waren: Lähmungen sind typisch für Causticum

Kummer ist eine typische Causa

Es kommt zu unwillkürlichen Harnentleerungen

Die Haut fühlt sich roh und wund an, selbst wenn eigentlich nichts zu sehen ist

Falsch war: Typisch ist eine sich schnell entwickelnde Pathologie

Zu gewinnen war der Livetermin mit der Materia medica von Causticum

5. Welche Begriffs-Zuordnungen sind richtig? Wähle 2 Antworten!

A Borborygmus – Magen- oder Bauchknurren

B Strabismus – Farbenblindheit

C Hippopotomonstrosesquippedaliophobie – Angst vor langen Wörtern

D Anatidaephobie – Angst von Amtsärzten beobachtet zu werden

E Singultus – häufiges Nasenbluten

Antworten: AC

Gewinn: 50 Euro Gutschein für Thema Notfall – Ganz wichtig für die Prüfung!!!

6. Was trifft zu für Phytotherapie?

Pfefferminze: Kontraindikationen Gallensteinleiden, Verschluss der Gallenwege, Gallenblasenentzündung

Gänsefingerkraut: Hauptwirkstoff ätherische Öle (0,3-1,4%)

Tausendgüldenkraut: Hauptwirkstoff Bitterstoffe

Galgant: Schnelle krampflösende Wirkung

Schafgarbe: phytotherapeutisch verwendeter Teil Schafgarbenwurzel

Gewinn: 20 Euro Gutschein für Prüfungswissen Naturheilkunde

7. Welche Aussagen zu Elektrolyten treffen zu? Wähle 2 Antworten!

A Andauerndes Erbrechen ist eine Ursache der Alkalose

B Die Einnahme eines Thiaziddiuretikum führt ggf. zur Hyperkaliämie

C Der Normbereich des Serumnatriumspiegels liegt zwischen 3,6-5,0 mmol/l.

D Bei einem Patienten mit langjähriger Niereninsuffizienz findet sich typischerweise eine Hypokaliämie.

E Eine Hyperkaliämie geht i.d.R. mit einer Azidose einher.

Antworten: AE

Zu gewinnen: Regenerative Mitochondrienmedizin – wenn den Kraftwerken der Strom ausgeht

8. Der Heilpraktiker darf keine patientennahe Schnelltests auf SARS-CoV-2 durchführen!

Falsch

Gewinn: 50 Euro Gutschein für Praxismanagement und erfolgreiche Therapieoptionen

9. Am 12.12. gab es einen Sondergutschein über 20 Euro für das Schreiben einer DD zu diesem fall: https://e-vidia.de/12-tuerchen-aufloesung-der-dd-schlafstoerungen/

9. Fallbeispiel – Einfachauswahl

Eine 76-jährige Patientin, die sich schon länger in ihrer Behandlung befindet, wirkt heute verwirrt und geistig abwesend. Bei der Inspektion fällt ein fehlender Pupillenreflex auf.

Welche Ursache ist am wahrscheinlichsten?

A Überdosierung von Herzglykosiden B Dehydratation C Amaurosis fugax D Subarachnoidalblutung E Subduralblutung

Antwort: E

Zu gewinnen: 50 Euro Gutschein Crashkursthema Geriatie und Pädiatrie

10. Welche Pflanze ist das?

Zu gewinnen: Thema Blutungen aus dem

Materia medica

Kompaktkurs:

11. Diagnoserätsel

12. Einen Gutschein über 30 Euro konnte gewinnen, wer Homer Patson Fälle auf unserer Seite fand und ihre Lösungen, siehe hier

13. Welche Aussagen zu den somatoformen Störungen treffen zu? Wähle 2 Antworten!

A Eine hypochondrische Störung ist durch wechselnde Symptome gekennzeichnet.

B Eine Somatisierungsstörung darf erst nach 2 Wochen diagnostiziert werden.

C Eine regelmäßige körperliche Abklärung der Symptome ist für den Therapieerfolg wichtig, um den Betroffenen zu beruhigen.

D Die anhaltende Schmerzstörung darf erst nach 6 Monaten diagnostiziert werden.

E Der Erkrankungsbeginn liegt meist im Jugend- oder frühen Erwachsenenalter.

Antworten: DE

Gewinn: 50% Rabatt auf

14. Da kannst du auch noch bis zum 31.12.2021 mitmachen – Schreibe deine Vorschläge für Fre e-Vidia Webinare und gewinnen 15 Euro Gutschein

15. Mit welchem Arzt legt sich Samuel Hahnemann in seinem § 8 des Organon der Heilkunst an?

Die Antwort: Christoph Wilhelm Hufeland – Sieh dir hier unsere Playlist Organon der Heilkunst an

16. Was trifft zu für Zimt, Nelken und Kardamom?

Richtig waren:

Laut Chinesischem Gesundheitsministerium ist Qing-Fei-Pai-Du-Tang die beste traditionelle TCM Rezeptur für die Behandlung der Covid-19 Infektion. Sie beinhaltet Cassia-Zimtzweige.

Kardamom stammt aus der Familie der Ingwergewächse (Zingiberaceae)

Die antimikrobielle Aktivität von Syzygium (Gewürznelke) gegen Staphylococcus aureus wurde nachgewiesen.

Falsch waren:

Cineol findet sich in Gewürznelken und Zimt, aber nicht im Kardamom.

Die Gewürznelke stammt aus der Familie der Ingwergewächse

17. Gewinn am 24. Dezember: Siehe hier

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page