top of page

Aconitum napellus

Mit freundlicher Genehmigung von Botanikus.de

Großes Akutmittel welches sich durch HEFTIGKEIT auszeichnet.

Der Aconitum-Zustand ist vergleichbar mit dem Zustand nach großem Schreck, z.B. nach einem Erdbeben.

Dabei kann Aconitum durchaus auch für chronische Zustände zutreffen. Dabei fällt auf, dass der Patient plötzliche Panik-artige Anfälle bekommt und davor und danach ruhig wirkt.

Mehr zu dem Mittel in unserer WIKI HOMÖOPATHIKA

Die akuten Kardinalsymptome der Arzneien unter Berücksichtigung der Temperatur/Durst Achse

Diese Auflistung stammt aus den Unterlagen für das gleichnamige Seminar von HP Günther Gradert – siehe hier als Live Termine am 17. und 24. Juli 2014, bzw. als Aufzeichnungen nach diesen Terminen – dafür hier klicken

Kalt und durstig (brennender Durst auf große Mengen kaltes Wasser) Rechtsseitig Plötzlich, Akut, Schnelle Entwicklung Große Furcht und Ängstlichkeit, Zorn, Raserei Causa: Trockener kalter (OST) Wind, Zugluft Fieber: Trockene, heiße Haut Starke nervöse Unruhe Brennender Durst auf große Mengen kalten Wassers

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page