top of page

Aloe

Aloe ferox – Aloe africana – Liliaceae – aber auch Cactaceae (nach M. Mangialavori)

Aloe ist einer der Bestandteile der meisten auf dem Markt befindlichen Abführmittel.

Mit freundlicher Genehmigung von Botanikus.de Aloe ist häufig bei der Behandlung von Durchfall, Dysenterie und Hämorrhoiden angezeigt. Außerdem ist es eine wertvolle Arznei bei Gebärmutterblutungen und Gebärmuttervorfall. Fast alle Leitsymptome der Arznei betreffen Stuhl, Rektum und After. [1] REGION

PFORTADERKREISLAUF REKTUM Leber Kolon Becken Lumbalregion Kopf Weibliche Organe

SCHLECHTER HITZE; Schwüle. Sommer. Frühmorgens (im Bett). Nach Dysenterie. Hartes Auftreten. Abends.

BESSER Kühle, frische Luft. Kalte Anwendungen.

Erschlaffung und VENÖSE KONGESTION, < Abdomen. Völlegefühl in Körperteilen. SCHWERES HERABDRÄNGEN, wie von einer Last. Abwärtsgerichtete Empfindung. Ziehen. Gallertartige Sekretionen; retronasal, Stuhl, etc. Gemütszustände, < wolkiges Wetter (Pho.) oder Verstopfung. Schwerer Druck auf den Scheitel. Kopf, im Wechsel mit abdominellen, oder Lumbalsymptomen; > Schließen der Augen. Schmerz vom Nabel zum Rektum. Schweres Hypogastrium, Rektum. Rektumprolaps. Wie ein verkeilter Pflock im Becken. Rumpeln, Gurgeln in den Därmen, plötzlicher Stuhldrang, UNSICHERES GEFÜHL, dann wird ein schwallartiger, wäßriger Stuhl entleert (Kali-bi.). Durchfall; mit Rektalschmerz. AFTER SCHWACH; heraussickernder Schleim. Stuhl entweicht bei Blähungsabgang (Old.) oder beim Wasserlassen; breiig; fester Stuhl geht unbemerkt ab; Stuhldrang, doch nur Blähungsabgang; klumpig; gallertartig. Hämorrhoiden, prolabierend; wie ein Bündel Trauben; > kaltes Baden. Sexueller Erethismus (bei Kindern). Schwerer, kongestionierter Uterus. Innerliche Hitze; heißer Stuhl, Flatus, Harn, etc. Brennen in After, Rektum, Hämorrhoiden, etc. [1] Boger Synoptic Key – übersetzt von HP A. Di Fausto

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page